Nitrilhandschuhe UNIGLOVES® unsteril – schwarz

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,

Die hochwertigen Untersuchungshandschuhe mit Rollrand verfügen über mikrogeraute Fingerspitzen und sorgen so für optimalen Instrumentenhalt. Sie überzeugen durch die große Farbauswahl und bieten hohen Tragekomfort bei exzellenter Handformanpassung.

Frei von Puder und Latex sind die Nitril-Einmalhandschuhe für Allergiker geeignet. Sie sind in unterschiedlichen Größen und insgesamt 6 verschiedenen Farben erhältlich. Die Handschuhe erfüllen die Anforderungen der wesentlichen Prüfnormen für medizinische Einmalhandschuhe. Ihr AQL-Wert liegt bei 1,5. Sie sind nicht steril.

Produkteigenschaften:

•     medizinischer Einmalhandschuh gemäß DIN EN 455, DIN EN 374, DIN EN 388, DIN EN 420
•     zertifiziert entsprechend der Richtlinie 89/686/EEC
•     AQL = 1,5
•     puder- und latexfrei, allergikergeeignet, unsteril
•     in praktischer Spenderbox


Anforderungen an medizinische Einmalhandschuhe

Bei medizinischen Einmalhandschuhen gelten höchste Ansprüche an Hygiene und Infektionsschutz. Sie unterliegen unterschiedlichsten Qualitätsprüfungen und müssen gesetzlichen Normen entsprechen. Grundlage zur Zertifizierung von Einweghandschuhen für den internationalen Markt sind die Medizinprodukte-Richtlinie 93/42/EEC bzw. die Medizinprodukte-Verordnung MDR (EU) 2017/745 sowie die Richtlinie für die Herstellung und den Vertrieb von persönlicher Schutzausrüstung 89/686/EEC (Stand August 2018). Ein weiterer Maßstab zur Qualitätssicherung ist der AQL-Wert (Acceptable Quality Limit). Hierbei wird anhand von Stichproben das Vorkommen mangelhafter Einheiten in einer Charge ermittelt.

Häufige produktspezifische Prüfnormen für medizinische Einmalhandschuhe sind:

DIN EN 374 – Schutz gegen Chemikalien/Mikroorganismen

Geprüft wird das Eindringen bestimmter Substanzen über einen definierten Zeitraum.

DIN EN 388 – Schutz bei mechanischen Risiken
Geprüft werden Abrieb-, Schnitt-, Weiterreiß- und Durchstichfestigkeit
DIN EN 420 – Allgemeine Anforderungen an Schutzhandschuhe
Legt relevante Prüfverfahren sowie die korrekte Kennzeichnung durch den Hersteller fest.
DIN EN 455 – Handschuhe für den medizinischen Gebrauch
Teil 1 – 4 Geprüft werden [1] Dichtigkeit, [2] physikalische Eigenschaften, [3] Biokompatibilität, [4] Lagerung und Haltbarkeit.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung